...Torsten Heimbrock

 

Torsten Heimbrock: BGA Pro, BGA Urgestein, BirdieBusters Blogger (www.birdiebusters.de) , Mitglied im GC Brückhausen

Ersten 9


1) Wie geht es dir? Was macht die Form?
 Ja da kann ich mich nicht beklagen. Topfit und bereit für Golf-Schandtaten jeglicher Art! Ich sollte nur mal wieder öfter ins Fitnesstudio gehen, das hat leider nachgelassen seit dem die Golfsaison losging.


2) Junge Golfer sind ja immer noch eher selten. Wie bist du zum Golf gekommen?
Im Urlaub 2007 das erste mal den Schläger geschwungen, dann über die Uni sonen Einsteigerkurs belegt und direkt süchtig gewesen. Sogar der Pro meinte ich sei infiziert. Dann 2 Jahre lang wild drauflos geprügelt und dieses Jahr das erste Mal ne Trainerstunde genommen.


3) Was müsste deiner Meinung nach passieren, dass mehr junge  Menschen zum Golf kommen?
Die Clubmitgliedschaften sind oft zu teuer und kaum bezahlbar für junge Menschen. Außerdem gilt der gemeine Golfer immer noch als sehr konservativ und langweilig. Das muss sich ändern. Junge Menschen haben Angst, so zu werden. Punkrockgolf!  Ich hoffe, dass die Popularität Martin Kaymers Golf weiter vorantreibt. Er ist die richtige Medienfigur! Gogo! In Schweden und England ist Golf Schulsport, so wie Fußball – das wäre mal was..

.
4) Im Interview mit Gunnar wurde behauptet das du der wahre Trainingsweltmeister bist. Stimmt das und wie oft spielst du?
Der ist nur neidisch, dass er nicht soviel Zeit hat. Ja es stimmt allerdings. Auf dem Gelände bin  ich 3-5 mal die Woche, u.A. das Pitchinggreen hat es mir angetan. Teilweise hab ich schon Blasen unter den Füßen vom vielen Golfen. Ich hoffe dass sich auch hier bald Hornhaut bildet . Leider nützt das ganze Training nicht viel, da Gunnar mir immer noch auf den Fersen ist HCP-mässig . Ich fürchte, ich spiele zu aggressiv und verliere dabei zu viele Bälle.
5) Du bist auch im GC Brückhausen aktiv. Wo steht dein Handicap?
Diese Saison schon von 26,2 auf 21,9 runter. Realistisch für dieses Jahr ist <18 hoffe ich mal...  Hauptsache ich darf zum Ende des Jahres weiterhin vor Gunnar und Ragnar abschlagen. Saisonziel ist 140 Meter mit Eisen 7 zu knacken!


6) Bei der BGA Tour bist du Stammgast. Mit Platz 4,6 und 10 hast du ordentliche Ergebnisse erzielt, ohne wirklich ganz vorne eingegriffen zu haben. Woran lag es?
Die Bedingungen sind schwierig / anders als auf dem Golfplatz. Ich hab bisher immer viele Bälle verloren, bzw. sontigen Mist gebaut und somit den Gegnern leichtes Spiel gelassen. Dieses Jahr werde ich allerdings auf dem Treppchen stehen !


7) Wir haben der BGA Termin vor allem für Gunnar und dich eine Woche vorgezogen, damit ihr auch die Stadtmeisterschaft in Münster spielen könnt. Was hast du dir für die jeweiligen Turniere vorgenommen?
 Naja die Stadtmeisterschaften sind leider Brutto und in der Liga haben wir noch nicht viel zu melden, für dieses Turnier gilt eher „dabei sein ist alles“ und bei der Siegerehrung ordentlich einen trinken. Wir haben zu viert ne Wette abgemacht, dass der mit der schlechtesten Score die anderen nach Hause bringen muss. Hauptsache das bin nicht ich.
8) Du schreibst  einen Golf Blog im Internet. Was kannst du hierüber erzählen?
Genau, mit 3 Freunden aus Hagen, Münster und Dortmund sind wir angefangen eine Art Tagebuch zu schreiben. Zu finden unter www.birdie-busters.de . Eigentlich aus Jux und Dollerei entstanden, haben wir mittlerweile viele Stammleser und es macht echt Spass, ab und zu mal einen Artikel zu verfassen. Mittlerweile haben wir den Tagebuchcharakter abgelegt und schreiben eher allgemeinen Krams. Schaut mal vorbei!


9) Du spielst nicht nur ordentlich Golf, sondern auch gut Poker. Braucht für diese Aktivitäten ähnliche Talente?
Naja das mit dem Poker habe ich weitestgehend abgelegt. Es ist halt nicht mehr so leicht wie z.B. 2008. Mittlerweile hat der Ostblock den Markt gestürmt und saugt für 3,50 $/h die Tische aus. Es war trotzdem eine erfolgreiche und schöne Zeit. Golf ist der optimale Ausgleich um Frust am Pokertisch abzubauen und nebenbei Bewegung vom Schreibtisch zu bekommen. Bei beiden Aktivitäten muss man cool bleiben, um gut zu sein. Auf dem Golfplatz klappt das leider noch nicht immer so richtig...


Zweiten 9


1) Was war der Höhepunkt und was der Tiefpunkt in deinem Golferleben?
Höhepunkt: Ein beinahe Hole in One auf dem 159 Meter PAR 3. Stock getroffen, aber leider nicht drin.
Tiefpunkt: Das komplette Jahr 2010. Wenn man seine Eisen nicht gerade trifft, macht Golf keinen Spass.

2) Golf oder Crossgolf? BGA oder PGA? Warum?
Ganz klar beides! Es ist aber nicht zu unterschätzen, welch andere Art von Talent / Fähigkeit man für Crossgolf braucht.

3) Wo möchtest du mal Golf spielen?
http://www.hiddentigergolf.com/  (Vor allem Loch 10 und Loch 18 haben´s mir angetan)


4) Dein Lieblings-Schläger?
Eisen 7-9 (mittlerweile)


5) Karierte Hosen sind…
kariert :)


6) Was wünscht du dir für/bei die BGA Tour und was sollte nicht passieren?
Das alles so bleibt, wie es ist. Top Event! Großes Lob.  Evlt. mal irgendwann 2 tägig ?
...und vor allem: Gutes Wetter !


7) Welches war dein bisheriges BGA – Lieblingsloch?
Allgemein die Gartenlöcher aka „Bullseye“, „Hit the Planschbecken“ und „...mal eben über den Bach da rüber“!


8) Was ich schon immer über Golf wissen wollte, aber mich nie zu fragen gewagt habe?
Wo sind eigentlich die ganzen Bälle schon wieder hin ?


9) Der Golfer an sich ist…
...ein glücklicherer Mensch


Wir danken dir für deine Zeit und wünschen viel Spaß in der Golf Saison 2011!

 



Kommentare

Bisher wurden zu diesem Artikel noch keine Kommentare abgegeben. Schreib' doch schnell einen! ;-)

Kommentar hinzufügen

Die Regeln: Fass dich bitte kurz und bleib beim Thema oder dein Kommentar könnte gelöscht werden. Falls du einen Kommentar siehst, der nicht hierhin gehört, sind wir über eine kurze Email dankbar. :-)

CAPTCHA Image
Reload Image