Fallenberg Open

20.04.2010

Zum Beginn der Saison hat uns Hendrik Fallenberg, die münsterländische Crossgolf Legende, ein Interview gewährt. Erfahren sie mehr über die Entstehung und Höhepunkte der FBO sowie die Aussichten für 2010.

Wie kam es zu der Idee eines Crossgolf Turniers?


Vor Jahren habe ich mal einen Bericht  darüber im Fernsehen gesehen und da war die Idee geboren. Beim ersten Turnier im Jahr 2000 waren wir zu sechst und es regnete aus Kübeln. Eine ca. 5 cm dicke Lehmschicht unter den Schuhen machte das Abschlagen nicht gerade leicht.
 

 

Wie oft haben die FBO schon stattgefunden und wann?

 


Nachdem wir in den Jahren 2007 und 2008 aus Zeitgründen eine Pause einlegen mussten, fanden im Jahr 2009 die siebten FBO statt. Meistens wurde der kleine runde Ball  an den beiden letzten Augustwochen durch die Luft geprügelt. Vorteil: Der Bauer hat seine Ernte im Sack, die Felder sind kurz und meistens gibt es gutes Wetter.


Wie viele Teilnehmer haben teilgenommen? Waren das alles „echte“ Golfer?


In der Spitze waren wir ca. 25 Personen von denen am Anfang niemand etwas mit dem Golfspielen zu tun hatte. Nach den ersten Turnieren gab es dann die ersten Jungs und Mädels die Spaß an diesen Sport bekamen und schließlich auch einen Schein erwarben.
Einer von denen ist sogar Hauptberuflich Golftrainer geworden.
2006 wollten wir uns nicht auf den Wetterbericht verlassen und haben den Pastor aus Ascheberg eingeladen um ein gutes Wort beim Wettergott einzulegen. Sportlich war er nicht gerade die Nummer eins, aber sein Weinglas hat er immer sauber geleert.


Wer sind die Macher?


Holger Lindner, Tim Rossmöller, Frank Wiemann, Rainer Willige und ich.


Gibt es 2010 wieder die FBO? Wenn ja: Wird es sensationelle Neuerungen geben?


Idealer Weise sollte man mit der Planung schon früher beginnen als wir es bisher immer getan haben. Wie man bei Ihnen sieht, ist eine 6-10 monatige vorherige Planung machbar. Wir haben uns bisher immer nach der Ernte gerichtet. Angepeilt ist jedoch Ende August und Neuerungen wird es wahrscheinlich nicht geben.


Was waren die spektakulärsten Löcher in der Geschichte?


Spektakulär war der finale Schlag in ein Schwimmbecken oder auch der Schlag an ein Bierfass. Hier hatten wir mitten in der Prärie einen Kühlschrank mit kühlen Getränken und einen Sonnenschirm aufgestellt.
Am spektakulärsten war jedoch ein  Abschlag vom Auto. Wir hatten das gesamte Dach eines Golf II mit Rollrasen ausgelegt und beim ersten Abschlag konnte gleich jeder zeigen wo der Hammer hängt.


Sie haben bisher noch nie an einer BGA Tour teilgenommen? Warum? Angst vor der Konkurrenz, Sonnenallergie oder schlicht kein Zeit?


Mir war das Preisgeld zu niedrig und außerdem war mein Caddie krank. Scherz bei Seite, bisher ist mir immer etwas dazwischen gekommen.


Haben sie eine Teilnahme 2010 geplant? Wenn ja: Was haben sie sich vorgenommen?


Bisher ja. Da ich aber im August im Urlaub bin, könnte es auch diesmal sein, dass ich an diesem großen Event nicht teilnehmen kann. Sollte es dennoch klappen, ist mir der Spaß an der Sache am wichtigsten.


Haben sie Angst vor den hohen Erwartungen, die die Leute selbstverständlich an die Crossgolf-Legende Nummer 1 im Münsterland stellen?


Wer ist das denn, kommt der nächstes Jahr auch zur BGA Tour?

 

Wie bedanken uns für das nette Gespräch und hoffen sie 2010 als Spieler auf der BGA Tour begrüßen zu können. Zudem sind wir gespannt auf die FBO 2010, wo hoffentlich das auch einige unserer Leser eingeladen werden!

Cross on!
 

< zurück zur Übersicht